Aronia-Blätterteigrollen

Damals habe ich mich noch riesig darüber geärgert und es für eine absolute Frechheit gehalten, als ein Handwerker im Haus war, die Zauberküche betrat und meinte, hier sehe es aus als auf einer Baustelle.

Beleidigt schnappte ich zurück, dass diese Baustelle wohl nur auf seine unordentliche Arbeit zurückzuführen wäre. Gut, er zog dann beleidigter als eine Leberwurst ab und ich durfte die Wohnung selbst putzen.

Inzwischen habe ich diese Worte noch öfter gehört. Auch meine BUSTIGER-Männer sind der Meinung, meine Zauberküche gleiche hin und wieder einer riesigen Baustelle.

Zur Geisterstunde wurde ich durch laute Pressluftgeräusche geweckt. Da wir öfters mitten in der Nacht Ohren- und Augenzeugen von Arbeiten an den Straßenbahnschienen vor unserem Fenster werden, dachte ich mir nichts dabei. Doch das Geräusch war anders. Es klang, als käme es aus der Wohnung. Neugierig schlich ich durch unsere Räume und blieb wie angewurzelt in der Tür der Zauberküche stehen.

Ich traute meinen Augen nicht. Also doch! Da war die Baustelle!

Zutaten:

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig auf ein Backblech ausrollen, dann in ca. 7-8 cm breite Streifen schneiden. Ca. 1/3 mit AroniaFruchtaufstrich bestreichen und aufrollen. Dann die bestrichenen Rollen in 3 Teile teilen und mit verquirlten Ei einpinseln.

Die Röllchen ins Backrohr. Je nach Wunsch der Bräunung ca. 12-16 Minuten backen.

So geht das Rezept, das ich am nächsten Tag anstelle der Baustelle gefunden habe. Aber ich kann euch sagen, die Jungs haben wirklich gute Arbeit geleistet.

Sind aber keine Leiharbeiter, solltet ihr mir nun Anfragen schicken wollen. Diese Truppe gibt es nur in der Zauberküche von BUSTIGER!

Wir wünschen MAHLZEIT!!!