Biskuitroulade mit Erdbeeren

Es ist Erdbeerzeit. Nein, ich meine nicht Erdbeeren, die 1.000de Kilometer gefahren sind und erst durch gutes Zureden rot werden. Ich rede von den roten Vitaminbomben aus Österreich. Vorzüglich schmecken jene aus dem sonnigen Burgenland, aber auch aus dem Weinviertel munden die roten Beeren ausgezeichnet.

Nun, wie gesagt, da sind sie. Vom Feld auf unserem Tisch.

Die letzten Tage gab es Erdbeeren mit Joghurt, mit Topfen, mit Rahm, wieder mit Joghurt, wieder mit Topfen, wieder mit Rahm usw.

Doch heute reicht es. Ich dachte mir, verbinde ich mal alle Zutaten und schau was raus kommt.

Zutaten

  • 6 ganz frische Eier
  • 120 g griffiges Mehl - ich hatte Vollkornmehl von der Poschmühle
  • 180 g Staubzucker
  • 1-2 TL Butter flüssig, lauwarm
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • ca. 2 Messerspitzen Backpulver
  • Marmelade nach Belieben, wenn ihr diese nur einfach füllen wollte. Ich habe die Marmelade zum Bestreichen des Biskuits genommen
  • Butter für das Backpapier

Arbeitsschritte

  1. Ofen auf 200 ° vorheizen
  2. Die Eier trennen und aus dem Eiklar festen Schnee schlagen
  3. Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Backpulver vermischen.
  4. Eidotter Stück für Stück mit dem Schnee vermengen. Die restlichen Zutaten und die flüssige Butter untermengen.
  5. Backpapier aufs Backblech ausrollen und mit Butter einfetten
  6. Den Teig auf das Backpapier ca. 1 Finger dick streichen. Danach im vorgeheizten Ofen bei Ober- und Unterhitze für ca. 10-15 Minuten backen.
  7. Inzwischen ein sauberes Geschirrtuch mit Zucker bestreuen
  8. Den Biskuit aus dem Backofen holen und auf das Geschirrtuch stürzen. Vorsichtig das Backpapier ablösen. Wenn es nicht geht, dann ein Geschirrschwammerl etwas nass machen und damit abwischen. Sollte dann leichter gehen.
  9. Wenn ihr nur eine Marmeladeroulade wollt, dann sofort nach dem Backen mit Marmelade bestreichen und einrollen.
  10. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Achtung, wenn das Biskuit nicht mit Marmelade, sondern mit etwas gefüllt wird, das kühl bleiben soll (z.B. Topfen/Schlagobers-Füllung), dann nicht sofort nach dem Backen mit Fülle bestreichen. Roulade auf Oberseite mit einem Backpapier belegen und ohne Füllung einrollen. Kalt werden lassen. Dann vorsichtig wieder aufrollen, Backpapier entfernen. Mit Fülle bestreichen und fertig einrollen.

Anschließend kühl stellen.