Eisenbahngeschichte - Eisenbahnmuseum Knittelfeld


2019 wird im feinen, liebevoll geführten Eisenbahnmuseum Knittelfeld groß gefeiert. Seit 20 Jahren wird hier Eisenbahngeschichte anschaulich am Leben erhalten. Und alle sind das ganze Jahr, insbesondere zum großen Fest am 18. und 19. Mai 2019 herzlich eingeladen.

Gleichzeitig wird auch noch 30 Jahre "Eisenbahn Museums u.- Nostalgieclub gefeiert.

Egal ob ihr stilecht mit einer Dampflok, neumodisch mit dem E-Scooter oder ganz normal mit Schnellbahn, Auto, Reisebus, Fahrrad oder gar zu Fuß anreist, ihr werdet diesen Ausflug nicht bereuen. Also auf nach Knittelfeld. BUSTIGER durfte sich schon einmal umschauen und euch liebe Leser/innen einen kleinen Einblick gewähren.

Das überaus liebevolle und detailreiche Eisenbahnmuseum Knittelfeld lässt in 16 Themenräumen, vom Bahnbetrieb über kleine Gesten und "Fahrschein bitte" bis zu Pioniere des Eisenbahnbaus, die eisenbahnliebhabenden Herzen höher schlagen.

Unglaublich welche Schätze sich hier finden und Eisenbahnfreunde aus aller Welt begeistern. Herr Rauter, der Chef des Hauses kann wahnsinnig viel Wissenswertes, Spannendes, aber auch Kurioses erzählen. Mit seiner unheimlich angenehmen Art und seinem Fachwissen zieht er sogar so Busladys wie mich mit Volldampf in die faszinierende Welt der Eisenbahn.

Gegen Vorbestellung wartet die Chefin des Hauses, Frau Rauter, Kaffee und Kuchen oder andere kleine Imbissen auf teilweise legendärem Geschirr verschiedener Bahnverwaltungen in der "Resti" auf. Gerne plaudert sie aus dem Nähkästchen, wie die Idee zum Museum entstanden ist, wie sie an die Vielzahl an Ausstellungsstücken gekommen sind und wie ein Museumsquiz oder eine Schnitzeljagd für Kinder abgehalten wird. Ein idealer Ort für Schulausflüge oder Kindergeburtstage.

Kaum zu glauben, dass sich in den Räumlichkeiten, die weltgrößte Eisenbahnkappensammlung mit rd. 1640 Stück befindet. Verständlich, dass das Guinessbuch der Rekorde diese anführt. Während sich die BUSTIGER-Männer für die verschiedenen Länder begeistern, interessiert sich die Frau in der Gruppe eher für die stylische Seite. Besonders schick finde ich Indien.

Neben den Kappen gibt es noch Uniformen, wobei das älteste Uniformstück aus dem Jahre 1856 stammt. Weiters Knöpfe, Epauletten, Kokarden, 16 Degen und Ballspenden. Das waren noch Zeiten.

Ich frage mich gerade, wer im Museum für die Umstellung der Uhren von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt verantwortlich ist. Mehr als 100 Taschenuhren mit Eisenbahnmotiven finden sich in der Ausstellung. Daneben tummeln sich unzählige Wecker, Wand- und Standuhren, die alle mit Eisenbahn zu tun haben.

Ich vernehme das Pfauchen und Stöhnen der Lokomotive, spüre den heißen Dampf auf meiner Haut, mein Körper wird vom Vibrieren der Schienen erfasst und der Rauch beißt in meinen Augen. Ich tauche in eine längst vergangene Zeit, in welcher die Fahrt mit der Eisenbahn oft tagelang dauerte, gesellig und spannend war. Neben Waggons mit Holzbänken für das einfache Volk gab es Luxuswaggons für die berühmten oberen Zehntausend. Nobel so ein Abteil. Für besondere Liebhaber steht ein kleines Stück eines Luxuszuges im Museum, der auf Anfrage für Fotoshootings angemietet werden kann (z.B. Hochzeit, Modeshooting).

Walter übt sich am Fahrsimulator, der aus einem Führerstand der E-Lok ÖBB 1245.530 aufgebaut ist, als Lokführer. Ich bin nur heilfroh, dass er kein echter Lokführer ist, was der zusammenfährt! Hilfe! Jeder Besucher darf hier selbst einmal Hand anlegen und sich auf weite Reise begeben. Die Strecke führt von Knittelfeld über die Schleife St. Michael und die alte KRB-Strecke nach Leoben und weiter bis Bruck an der Mur.

Neben den unzähligen Sammlerstücken, die übrigens alle super gepflegt sind, gibt es für den Eisenbahnfan viel Wissenswertes wie z.B. über Österreichs Pioniere der Eisenbahn wie Franz Xaver Riepl, J. Lott, K. von Etzel, Ritter v. Schönerer, C. Ritter von Ghega. Einblicke in Zeiten der Ingeringsee Waldbahn, der Lagerbahn in Knittelfeld, der Werksbahn Judenburg-Wasendorf. Sowie eine Sonderausstellung zum Thema moderne Eisenbahnarchitektur & Design.

Und glaubt mir als eingefleischte Bus-Fanin, ein Besuch im Eisenbahnmuseum Knittelfeld wird jeden und jede begeistern! Familie Rauter ist so herzerwärmend, so freundlich, so kompetent und so gesellig, da bleibt man gerne mal viel länger als geplant oder kommt immer wieder vorbei.

Und wann fährt ihr in die Steiermark? Es gibt noch viel mehr Bekanntes und Unbekanntes zu sehen, als ich euch hier verraten habe.

Kleiner Tipp zum Schluß: Sonderausstellung 2019: Bilder von Christine Temel - Aquarelle, Graphiken, Collagen. Herzliche Einladung zur Vernissage am Freitag, 29.03.2019 um 19.00 im Eisenbahnmuseum Knittelfeld.

Kontaktdaten:

BUSTIGER-Partner:  Eisenbahnmuseum Knittelfeld

Ansprechperson:       Herr Dietmar Rauter

Adresse:                     Ainbachallee 14a, 8720 Knittelfeld

Telefonnummer:      0676/5440795

Mailadresse:             office@eisenbahnmuseum-knittelfeld.at

Hier gelangt ihr direkt zur Homepage unseres BUSTIGER-Partners: Sofort, ohne Umwege und ohne Provision buchen.

Parkmöglichkeiten/Infos zur Zufahrt

Busparkplatz: ja, kostenlos

PKW-Parkplatz: ja, kostenlos

Behinderten-Parkplatz: nicht direkt ausgewiesen, aber Zufahrt bis fast zum Museum möglich

E-Tankstelle: nein

Führungen/Öffnungszeiten/Diverse Infos für Gruppenreisen

Empfohlene Aufenthaltszeit: mindestens 2 Stunden, Dauer je nach Interesse und Zeit der Gruppe

Öffnungszeiten: 01.04.-31.10., Di-So, Gruppen ab 10 Personen nach Voranmeldung jederzeit

Gastronomie: Kleinigkeiten auf Anfrage

Ausflugsplanung: ja

Eigene Packages: nein

Fremdsprachen: nein

Voucher: nein, nur in cash

Schlechtwetter-Programm: ja, auf alle Fälle

Führungen ab Personenanzahl: 10 Personen

Barrierefreiheit/Info zu WC-Anlagen/Wickeltisch

Stufen: ja

Lift: nein

Barrierefrei: auf Anfrage wird gerne ein barrierefreier Weg gezeigt

Behinderten-WC: nein

WC-Erreichbarkeit: ebenerdig

Wickelraum/Wickeltisch: nein

Angebote für Personen mit besonderen Bedürfnissen: auf Anfrage

Veranstaltungen

Eigene Veranstaltungen: ja

Hochzeitslocation: ja, auf Anfrage

Seminareinrichtung: nein

Raumanmietung für z.B. Geburtstage, Feiern: auf Anfrage

Schul- und Familienausflug, Kindergeburtstage

Eigene Schulführungen, -programme: ja, z.B. Museumsquiz, Schniteljagd

Familienausflug: ja

Kindergeburtstagsangebote: ja

Kinderquiz: ja

Kinderspielplatz: nein

Schule am Bauernhof: nein

Weitere Infos

Hunde: nein

Fotoerlaubnis: ja

Card-Ermäßigung: nein

W-Lan: nein

Einkaufsmöglichkeit: Museumsshop

Online-Shop: nein

Filialen/Vertriebsstellen: nein

Anfertigung von Give-aways mit fremdem Logo (für Hochzeiten, Firmenevents, Goodies): nein

Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem BUSTIGER-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners gemischt mit eigenen Eindrücken, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu