HASCHEEHÖRNCHEN

Seit ihr auch so erzogen, dass man Lebensmittel nur dann entsorgt, wenn die bereits verdorben und gesundheitsgefährdend sind?

Nun gut, ich hatte wieder einmal die Kontrollwut und bin durch den Kühlschrank gefegt. Am Ende meiner kleinen kühlen Reise stapelten sich Reste von einem Selchroller, Speck, Leberkäse. Dann mal scharf nachdenken, was hat Mutti in solchen Fällen gemacht.

Und dann kam es mir wieder in den Sinn. Es gab Hascheehörnchen. Und wenn keine Hörnchen im Hause waren, dann Nudeln. Oft mal eine bunte Mischung, da hier ebenfalls die ganzen Reste herhalten mussten.

Zutaten für 2 Personen

  • 200 gr. Dampfnudeln
  • Reste von Selchroller, Speck, Leberkäse. Waren so schätzungsweise eine Müslischüssel voll
  • Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch nach Lust
  • Salz
  • Pfeffer

Arbeitsschritte

Die Nudeln nach Anleitung kochen. Und wer sich fragt, was Dampfnudeln sind - die sind in Form von kleinen Lokomotiven. In einem Haushalt, wo Männer Eisenbahnen lieben, muss auch manchmal so etwas auf den Tisch.

Die Wurstreste in grobe Würfel schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls grob schneiden.

Alles zusammen in den Fleischwolf geben und durchdrehen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann etwas Öl erhitzen und die Masse kurz anrösten. Noch die gekochten und bitte nicht abgeschreckten Nudeln dazu.

Petersilie oder Schnittlauch drüber und servieren.

Dazu passt gut ein grüner Salat. Oder wir mögen auch gerne einen roten Rübensalat dazu.