Hier fährt Dein Essen Achterbahn - ROLLERCOASTERRESTAURANT Vienna

Mitten im Wiener Wurstelprater fährt seit drei Jahren das Essen Achterbahn. Das Team bustiger hat es endlich geschafft, einen Abend in der Welt der einzigartigen Erlebnisgastronomie zu verbringen. Als buslady kenne ich natürlich das berühmte Wachsfigurenkabinett gleich am Riesenradplatz über diesem sich das Rollercoasterrestaurant befindet. Alles gleich ein paar Meter neben der Ein- und Ausstiegsmöglichkeit für Reisebusse, ein paar Gehminuten von den Öffis am Praterstern und einen Steinwurf vom Taxistandplatz entfernt. Aber was wird uns erwarten? Wie wird das Essen und fährt es tatsächlich Achterbahn? Wir sind mit einem Teil unserer Kunden unterwegs und alle gespannt wie der berühmte "Pfitschipfeil".

Dank des netten Hinweises bei der Bestellung, wo wir erwähnt haben, dass nicht jeder unserer Begleiter zwei Stockwerke über Stufen erklimmen möchte, wissen wir, wo der Aufzug ist. Bei Bedarf einfach bei der Reservierung danach fragen. Dank des sehr großzügigen Lifts ist der Zugang für Rollstuhlfahrer ebenso kein Problem wie für stufengehfaule Menschen wie das Team bustiger.

Schon der erste Blick in den Innenbereich versetzt mich in meine eigene Traumwelt, aus welcher mich nur die nette Stimme des Herrn an der sogenannten Rezeption reißt, die uns herzlich willkommen heißt. Während er uns zu unserem Tisch begleitet, durchforsten meine Augen das Lokal und fahren die eigenartigen Rohre entlang. Witzige Geschichte, da fühlt sich das Kind in mir gleich richtig wohl.

Jeder von uns bekommt seinen Platz zugewiesen und ein Tablet in die Hand gedrückt. Gleich danach erklärt uns ein Mitarbeiter dessen Handhabung. "Essensbestellung über eine neumodische Bildtafel", stellt eine unserer älteren Damen fest, welche bis heute noch nicht einmal ein Smartphone in der Hand hielt. Das kann ja lustig werden, denke ich bei mir. Sogar unser Maskottchen Samir hört gespannt den Erklärungen zu.

Als Jüngster in der Gruppe hat er die Bestellvariante am schnellsten durchschaut und findet den roten Punkt mit "jetzt bestellen" ansprechend und die ganze Sache kinderleicht. Ja, lieber Samir, das haben wir dann auch am Ende auf der Rechnung gesehen, dieser Abend hat ihm sagenhaften Spaß gemacht.

Nach ein paar Unklarheiten und Rückfragen, für welche geschultes Personal immer freundlich zur Stelle ist, haben wir uns alle an das Bestellen über das Tablet gewöhnt. Sogar unsere nicht-Computer-erfahrenen Damen können im Handumdrehen selbst bestellen.

Nach der Freigabe der Bestellung beginnt in der Küche die Arbeit. Getränke werden in Vorrichtungen gestellt, Speisen frisch zubereitet, alles gescannt und auf die Reise geschickt. Von der Küche geht es zu zwei Robotern, die die bestellten Dinge auf die richtigen Schienenpaare stellen. Ab geht die Reise, begleitet von einer aufwendigen Lichtershow.

Bis die Bestellungen abgebremst vor dem Gast stehen. Die sind so schnell unterwegs, dass ich mit dem Fotografieren gar nicht nachkomme, aber hier schießt gerade ein Essenstopf ein.

Normalerweise gibt es den reservierten Platz für 90 Minuten, auf Anfrage gerne länger. Nachdem die Speisen sofort nach Bestellung frisch zubereitet und auf Reisen geschickt werden, ist dieser Zeitrahmen aus unserer Sicht ausreichend.

Ich habe ein ungutes Bauchgefühl, wie werden unsere älteren Personen in der Gruppe auf das Mahl aus dem Topf reagieren? Teller sucht man hier nämlich vergebens. Ich beobachte und sehe, es wird überall zufrieden gefuttert und geschmatzt.

Zu gewissen Zeiten gibt es eine rund 4-minütige Lichter- und Soundshow. Wenn ihr euren vierbeinigen Freund mitnehmen möchtet, sollte dieser keine Angst zeigen. Ansonsten ist er mehr wie herzlich willkommen.

Für Geburtstagskinder gibt es ein ganz besonderes Showangebot - bitte bei Reservierung angeben.

Mein Pull Duck Burger mit Pommes und zweierlei Saucen ist inzwischen angeflogen gekommen und ich lasse es mir schmecken. Klar sind die Preise eine Spur höher, dafür bekommt man aber auch ein einmaliges Entertainment und ein ausgesprochen schmackhaftes Essen. Mein Burger ist vorzüglich und auch der Rest der Gruppe ist von der Qualität in den Töpfen schwer beeindruckt.

Samir hängt schon wieder am Tablet. Nachdem der Computer kein Mensch ist, und nicht zwischen Vor-, Haupt- und Nachspeise unterscheidet, bestellen wir auf Ratschlag des Mitarbeiters, die jeweiligen Gänge einzeln und nacheinander. Somit haben wir wirklich ein tolles Abendessen, warme und ausgesprochen genussvolle Gerichte, gekühlte Getränke und Samir endlich sein Regenbogeneis.

Natürlich nicht nur er. Wer schon öfters bustiger-Berichte gelesen hat, vermutet richtig, dass auch unser Team-Schleckermäulchen Walter sich etwas Süßes einfliegen hat lassen.

Wir anderen Team-Mitglieder haben nun unsere Gespräche mit der Geschäftsleitung und dem Marketingleiter beendet, unsere Blicke hinter die Kulissen geworfen - die sind übrigens auf Anfrage jederzeit für interessierte Menschen möglich. Ein Lokal, wo es nichts zu verbergen gibt, wir sind begeistert. Wir lehnen uns zurück, genießen abermals eine Lichtershow, von derer es derzeit rund 10 verschiedene gibt, und bestellen uns danach den wohlverdienten Abend-Cocktail. Die große Besonderheit im Rollercoasterrestaurant Vienna ist, das ein Roboter diese mixt und mittels live Übertragung der Gast zuschauen kann.

Für Familienfeiern, Geburtstage, Polterabende, Geschäftsessen, Weihnachtsfeiern und dgl. bietet sich die BuZZ-Challenge an. Neben dem Effekt, dass gewisse Speisen Loopings schlagen, gibt es ein tolles Gruppenerlebnis und einen kleinen Preis zu gewinnen.

Auf zwei Etagen findet sich für über 200 Personen Platz. Für eigene Veranstaltungen können die Räume jederzeit exklusiv gemietet werden. Durch viel Flexibilität könnt ihr neben Speisen und Getränken eigene Produkte über die Tablets bestellen und zum Gast fliegen lassen.

Den Trend der Zeit geht die Küche mit Angeboten für Vegetarierer, Veganer, Superfood-Anhänger und Allergiker, so gibt es u.a. glutenfreie Pasta und Burgerbrötchen. Eine saisonal abwechselnde Speisekarte rundet das Angebot ab. Gegen Voranmeldung gibt es kleine Karten für Reisegruppen, die neben einer raschen Mahlzeit auch ein besonderes Showprogramm bekommen. Kleiner Tipp am Rande von der buslady: Ab 20 zahlenden Gästen speisen Fahrer und Reiseleiter gratis.

Mich fasziniert die Technik, die dahinter steckt. Wie lange der Erfinder wohl gebraucht hat, bis die ersten Speisen nicht zermatschkert beim Gast angekommen sind? Bis die Winkel richtig waren, ohne, dass die Töpfe aus der Kurve geflogen sind? Für den einwandfreien Lauf auf den Schienen sorgt jeden Tag eine morgendliche Putzkolonne, die die Schienen auf Trab hält. Ein tägliches Computerreset hält die Roboter bei Laune, die sich gerade eine Tanzpause zu einer Lichtshow gönnen. Die beiden haben echt gute Laune, sowie wir am Tisch.

Samir darf eine Runde mit seinen neuen Freunden, den Maskottchen vom Rollercoasterrestaurant, Loo Pink und Karl Potty, drehen. Die beiden können übrigens mittels Tablet angefordert werden und rauschen in einem Topf an. Wenn ich Samirs Gesicht anschaue, dreht er sicher keine zweite Runde. Tja, das kommt davon, wenn man von dem "Bestell-Button" am Tablet nicht genug bekommt!

Fazit vom Team bustiger über einen spektakulären, einzigartigen und kulinarischen Abend. Das Rollercoasterrestaurant ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Egal ob mittags, nachmittags oder abends. Reservierung ist sehr empfehlenswert, da es oft ausgebucht ist. Es gibt ausgesprochen leckeres Essen (Speisekarte seht ihr im Internet), zu, für diese Einzigartigkeit, fairen Preisen. Leckere, vom Roboter, gemixte Cocktails. Durch die farbenfrohen Lichtershows ist es ein gelungener Ausflug aus dem grauen Alltag. Einmal abschalten, in eine Traumwelt eintauchen und dabei Kulinarik auf hohem Niveau erleben. Sogar unsere ältesten Damen in der Gruppe hatten bald den Umgang mit dem Tablet gelernt und eine Bestellung nach der anderen wurde abgeschickt. Ein Erlebnis für Klein und Groß.

Das Team bustiger ist aber auch ehrlich - Wer jedoch ein gemütliches Lokal zum Plauschen mit Kollegen und Freunden über Probleme und Sorgen sucht, ist hier fehl am Platz. Schon durch die Trennung am Tisch, da ja die Computertechnik sowie die Schienenpaare Platz brauchen, ist ein weltbewegender Gedankenaustausch kompliziert.

Wir beschließen den Abend mit noch einer Runde Cocktails. Einmal durfte Samir noch auf den, ihn so faszinierenden roten Knopf mit "jetzt bestellen" drücken.

Die Gläser sind leer, das Team bustiger mit Freunden ist glücklich, wir durften nach Absprache mit der Geschäftsleitung die Zeit überziehen, es waren dann immerhin über 3 Stunden. Nach einer Umfrage in der Runde ist eines sicher: sogar unsere "Oldies" möchten den Abend wiederholen!

Wir verlassen unseren Tisch und wandern mit den Tablets zur Kassa. Übrigens, dank Warenkorb seht ihr laufend eure Ausgaben. Ich bin fasziniert, hier ist wirklich alles transparent, ehrlich und echt.

Und wann sehen wir uns in der einzigartigen Erlebnisgastronomie im Wiener Wurstelprater?

Ihr wundert euch über das schwarz-weiß-Foto? Tja, das ist von unserer Chefin Renate alias "lichtkroko" und ziert, neben zwei weiteren Fotos, ab Juli 2018 ein Hotelzimmer im naheliegenden neuen Hotel roomz Prater. Also dann genießen im Rollercoasterrestaurant und schlafen im roomz Prater. Worauf wartet ihr jetzt noch?

Euer Team bustiger, diesmal Renate, Franz, Walter und Samir.

Kontaktdaten:

BUSTIGER-Partner:    Rollercoasterrestaurant Vienna

Adresse:                    Riesenradplatz 6/1, 1020 Wien

Telefonnummer:      0660/8179732

Mailadresse:             office@rollercoasterrestaurant.com 

Weitere interessante Infos zu unserem Partner:

Busparkplatz: in der Nähe, kostenpflichtig, Ein- und Aussteigen aber rd. 30 m vom Eingang entfernt möglich. (Nebenfahrbahn Tiefstraße, 1020 Wien)

PKW-Parkplatz: in der Nähe, kostenpflichtig, ACHTUNG der 2. Wr. Gemeindebezirk ist Parkpickerlbezirk. Um Strafen oder eine Abschleppung zu umgehen, empfiehlt sich das Parkhaus beim Wr. Prater.

Empfohlene Aufenthaltszeit: normaler Zeitrahmen 1 ½ Stunden, auf Wunsch und gegen Voranmeldung gerne länger. Tischreservierung - https://www.rollercoaster.rest/tisch-reservieren/  oder über Mail office@rollercoasterrestaurant.com 

Stufen: ja, sehr viele, aber es gibt einen Lift - fragt bei der Bestellung nach, wo der ist und wie ihr mit ihm fahren könnt

Barrierefrei: mit Lift ja

Behinderten-WC: ja

Wickelraum/Wickeltisch: ja

Hunde: ja, sogar sehr willkommen, aber ACHTUNG - aufgrund der Lichtershows sollte der Hund kein Angsthase sein

Gastronomie: ja

Einkaufsmöglichkeit: Souvenirs, die teilweise auch über die Bahnen kommen, wie Samirs

Online-Shop: nein

Ausflugsplanung: Packages in Ausarbeitung, bitte habt noch Geduld

Eigene Schulprogramme: nein

Fotoerlaubnis: ja

Hochzeitslocation: nicht direkt, aber für Polterabend, Heiratsanträge (z.B. Ring kommt über die Anlage)

Seminarlocation: ja

Kinderspielplatz: nein

Eigene Veranstaltungen: im Prater

Fremdsprachen: Englisch, Italienisch, Spanisch, Bulgarisch, Serbisch, Russisch, weitere Fremdsprachen auf Anfrage

Voucher: ja

Schlechtwetter-Programm: ja

Öffnungszeiten: bis auf ein paar Sperrtage zu Weihnachten und im Jänner, täglich und ganzjährig

Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem bustiger-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Wir bedanken uns zusätzlich für die tolle Gastfreundschaft und die Blicke hinter die Kulissen. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu