Weltmeisterlich guat - Stollenkäse

"Alles Käse", meckert unser Maskottchen Samir in sein Fell und möchte partout nicht auf ein Foto. Er sieht sich heute nicht als Käse-Tiger. Ob wir ihm sagen sollen, dass es auf Wunsch Käseteller mit Schinken bei der Verkostung gibt?

Dafür ist das restliche Team BUSTIGER hellauf begeistert. So richtig leckerer Stollenkäse, dazu herrlich fruchtiger (12,5 % Vol.) und süffiger Weißwein. Ein Traum wird wahr und die konstanten 10 Grad sowie die lustige Verkleidung bei der Führung im Stollen sind vergessen.

Die buslady ist sehr glücklich, dass Herr Franz Möstl im Jahre 2006 auf die Idee kam, im ehemaligen Silberbergwerkstollen in Arzberg in der Steiermark Käse reifen zu lassen. Zwar war nach Schließung des Silberabbaus ein Heilstollen angedacht, aber Käse heilt bekanntlich auch. Immerhin verringert er die Bildung von Osteoporose, wie uns ein Teilnehmer bei der Verkostung stolz berichtet.

Erwachsene erfahren während der rund 45minütigen Führung viel Wissenswertes zum Thema Käse und dessen Pflege. Werfen, gut gesichert durch Glasscheiben, bewundernswerte oder schon einmal erstaunte Blicke in die Seitenstollen, wo herrliche Käsesorten gemächlich vor sich hinreifen. Jeder Stollen wird je nach Lagerzeit und Reife durchlaufen.

BUSTIGER ist neugierig, mitten im einst händisch geschlagenen Stollen arbeitet noch jemand. Nur der Mann sieht nicht aus wie ein alter Bergmann.

"Er ist für das Käsestreicheln" verantwortlich, erzählt uns der Käsesommelier und unser heutiger Begleiter Herr Alexander.

Die buslady schüttelt verwundert den Kopf, "Hihi, Käse essen ja, aber streicheln?"

Noch rasch meine widerspenstigen Locken unter das coole weiße Hauberl gesteckt, den Mantel komplett zugeknöpft, ein letzter Test, ob die blauen Plastikpatscherl unsere Schuhe komplett verstecken und die Kamera sehr bedeckt, dürfen wir näher treten. Hygiene ist hier alles, daher dürfen auch Tiere nicht mit zur Führung. Nun gut, Samir hätten wir wieder das Hauberl, wie letztens bei Felber Schokoladen aufgesetzt, jedoch habt ihr schon gelesen, dass er den heutigen Ausflug als "Käse" bezeichnet und ohnehin bockig im Auto sitzt.

Fingerspitzengefühl ist gefragt, bis zu dreimal pro Woche wird jeder einzelne Käselaib, ob klein oder groß, gestreichelt (gebürstet). Unwahrscheinlich wie rasch die Bürsten sich drehen und wie das menschliche Gefühl gefordert ist. Meine Güte, das ist eine Herausforderung. Manfred ist unser aller Bewunderung sicher.

Das Team bustiger bedankt sich für diesen einmaligen Einblick in diese unwahrscheinlich wichtige und heikle Handarbeit und stößt wieder zum Rest der Gruppe. Wow, welche Verantwortung auf Herrn Manfreds Schultern lasten! Und er kann noch lachen!

Fingerspitzengefühl ist gefragt, bis zu dreimal pro Woche wird jeder einzelne Käselaib, ob klein oder groß, gestreichelt (gebürstet). Unwahrscheinlich wie rasch die Bürsten sich drehen und wie das menschliche Gefühl gefordert ist. Meine Güte, das ist eine Herausforderung. Manfred ist unser aller Bewunderung sicher.

Das Team bustiger bedankt sich für diesen einmaligen Einblick in diese unwahrscheinlich wichtige und heikle Handarbeit und stößt wieder zum Rest der Gruppe. Wow, welche Verantwortung auf Herrn Manfreds Schultern lasten! Und er kann noch lachen!

Käse wohin das Auge reicht. Kein Wunder, 13 Sorten, unterteilt in Hart-, Weich- und Schnittkäse, aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, warten hier auf ihren großen Auftritt. Viele Auszeichnungen zieren im Verkostungsraum die Wände. Die Glastrophäe aus Amerika sticht derzeit Besonders ins Auge. Sie erzählt vom Vizeweltmeister, der von hier seinen Siegeszug antreten wird. Wir gratulieren zur Auszeichnung, die erst vor ein paar Wochen vergeben wurde. Wenn ihr an der Führung teilnehmt, könnt ihr den Arzberger Ursteirer verkosten und ihm eure Hochachtung erbieten.

Wir haben im Verkostungsraum Platz genommen und ich glaube, ich schaue in diesem Moment genauso erwischt wie der süße Raphael. Wir beide konnten einfach nicht die Finger vom Käseteller lassen. Wer wartet schon geduldig auf die Erklärungen, wenn der Käseduft in die Nase steigt?

Es geht nicht nur uns so, sehe ich sehnsüchtige und erwartungsvolle Blicke der anderen Teilnehmer, während wir erfahren, welcher Käse sich auf unserem Teller tummelt.

Während sich die restlichen Teilnehmer verabschiedet haben, darf das Team bustiger noch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen werfen. Nach der richtigen Lagerung bei perfekter Pflege werden die Laibe mittels einer Maschine in kleine Pyramiden zerteilt und per Hand in den Schrumpfbeutel gestülpt sowie vakuumiert. Danach geht es wie im Fitnessstudio aufs Laufband, wo der Käse noch gewogen und mit der Etikette versehen wird, ehe er für den Verkauf gerichtet wird.

Wir haben im kleinen Laden ein gemischtes Sortiment für die Lieben zuhause gekauft. Dazu eine praktische Holzkiste, in welcher der unverpackte Käse sich im Kühlschrank fast wie im Stollen fühlt und uns in seiner Qualität lange, sofern er überhaupt bei uns lange lebt, erhalten bleibt. Nur Musikbeschallung gibt es bei uns leider nicht.

Den Käse gibt es bei vielen weiteren Verkaufsstellen und im Onlineshop.

Arzberg liegt im wunderschönen Almenland. Die Region Oststeiermark sowie Graz und Umgebung bietet touristisch unglaublich viel und eignet sich besonders für kulinarische Ausflüge.

Ich schaue auf die Uhr und kann es nicht glauben, fast 4 Stunden hat das Team bustiger bei den herzerfrischenden Damen und Herren sowie Kindern ausgehalten. Gut Ding braucht eben Weile, deshalb bekommt der Käse hier die Zeit, die er verdient um zum weltmeisterlich guaten Gaumenschmaus heranzureifen.

Während wir Richtung Wien aufbrechen, schmunzle ich. Der Käse mag gestreichelt werden und im antibakteriellen Heilstollen aus Silber liegen, jedoch auf diesen Ausblick muss er verzichten. Der bleibt den Urproduzenten, den Kühen und den Genießern, nämlich uns Touristen vorbehalten.

Saftige Almkräuter, schonende Milchverarbeitung und die besondere Liebe und Reifungszeit im Silberstollen lassen hier die besten Käse Europas heranreifen. Überzeugt euch selbst!

Kontaktdaten:

BUSTIGER-Partner: Almenland Stollenkäse

Adresse:                 Arzberg 32, 8162 Passail

Telefonnummer:  03179/23050

Mailadresse:         office@stollenkaese.at  oder visit@stollenkaese.at 

Weitere interessante Infos zu unserem Partner:

Busparkplatz: ja, kostenlos

Empfohlene Aufenthaltszeit: ab 1 ½ - 2 Stunden

Stufen: ja

Barrierefrei: nein

Behinderten-WC: nein

Wickelraum: nein

Hunde: nein

Gastronomie: nur Käseverkostung bei einer Führung

Einkaufsmöglichkeit: ja

Online-Shop: ja, https://shop.almenland-stollenkaese.at/

Ausflugsempfehlung: ja

Hochzeitslocation: nein

Seminarlocation: ja

Kinderspielplatz: nein

Eigene Veranstaltungen: nein

Fremdsprachen: Englisch, Serbokroatisch, Italienisch (gegen Voranmeldung)

Voucher: ja

Schlechtwetter-Programm: ja

Öffnungszeiten: ganzjährig

Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem bustiger-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu