MARMORGUGELHUPF

BUSTIGER - Marmorgugelhupf

Zutaten: 1 Becher = 1 Joghurtbecher von 250 gr. Joghurt

  • 1 Becher Dinkelmehl von Die Mühlerei - Traussner Mühle
  • 1 Becher Zucker (buslady nimmt Staubzucker, wer es süßer möchte kann mehr nehmen)
  • 1 Becher Rahm
  • 1 Becher Nüsse
  • ½ Becher Öl
  • 3 Freilandeier
  • 1 Prise Backpulver (die buslady nimmt Weinsteinpulver)
  • 1 Päckung Vanillezucker
  • 2-3 EL Kakao
  • Und geriebene Nüsse für die Auskleidung der Form

Hinweis: Wer eine Nussallergie hat kann Mohn nehmen. Oder Mandelstückchen. Oder gar nichts. Es gingen auch Kürbiskernsplitter von Kürbiskernen von Labugger. Oder einfach ganz normale Semmelbrösel. Der Phantasie sind sicher keine Grenzen gesetzt.

Was braucht ihr noch?

  • Einen Backofen (naja, wäre echt ein wichtiger Bestandteil)
  • Ein paar leere Becher für "mise en place"
  • Eine große Schüssel zur Teigproduktion
  • Eine Gugelhupfform (natürlich auch gerne andere Formen)
  • Eine Teigspachtel
  • Ein Schneebesen (oder für moderne Köche/Köchinnen eine Küchenmaschine)
  • Und ein paar Kleinigkeiten, die muss aber jeder selbst wissen wie Löffel, Holzstäbchen für die Backprobe und dgl.

Habt ihr alles wie die Profiköche mise en place gemacht? Also in Becher sortiert und vorbereitet?

Dann heizt den Backofen auf 160 Umluft auf.

Und los geht es:

  • Die Eier mit Zucker schaumig rühren.
  • Langsam das Öl einfließen lassen.
  • Mehl, Nüsse, Backpulver, Vanillezucker unterheben.
  • Zum Schluß den Rahm vorsichtig einrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  • Dann die Gugelhupfform gut einbuttern und mit geriebenen Nüssen einreiben.
  • Einen Teil des Teigs in die Form geben, in den restlichen Teig die 2 EL Kakao einrühren.
  • Dann den Kakao-Teig über den hellen Teig in die Form geben. Ich habe dann einfach mit einer Gabel die beiden Teiganteile etwas durcheinander gemischt.
  • Und ab in die Wärme.
  • Nach ca. 60 Minuten die Stäbchenprobe machen.

Noch etwas auskühlen lassen, dann stürzen.

Das Team BUSTIGER wünscht gutes Gelingen.