SPARERIBS NACH BUSTIGER

Wir haben immer wieder das gleiche Problem: das Team von bustiger geht Spareribs essen. Die buslady findet meistens alle Rippchen viel zu fett, denn für sie müssten Tiere ohne Fett gezüchtet werden, die anderen Team-Mitglieder ziehen herum. Der eine will die Marinade nicht, dem anderen sind sie zu trocken oder zu verbrannt. Und Samir jammert über die teilweise recht fetten Knochen.

Jedesmal eine neue Herausforderung.

Nun war das bustiger-Team bei Labonca, von wo die buslady frische Natur-Spareribs mit nachhause gebracht und ein Rezept entwickelt hat, dass im Endeffekt alle glücklich gemacht hat.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

Die Rippchen auf das Bratengitter vom Backrohr gelegt, darunter das Backblech, damit das Backrohr nicht zu sehr versaut wird.

Die Rippchen mit einer Mischung aus Rapsöl, Knoblauchscheiben, Pfeffer und Salz bestreichen. Darüber etwas Kümmel.

Danach mit der schönen Seite nach oben für 60 min. ins Rohr. Mittlere Schiene.

Nach Ende der Zeit, die Rippchen einmal umdrehen und nochmals 30 min. grillen lassen.

Zum Schluss nochmals umdrehen und die schöne Seite 10 min. bei 175 Grad grillen lassen.

Dazu gibt es 3 selbstgemachte Saucen, damit jeder seine Lieblingssauce findet:

  • Schnittlauch-Joghurt-Rahm-Knoblauch-Salz-Pfeffer
  • Pikante Sauce: grüner frischer Paprika klein und roter Zwiebel klein gewürfelt, Ketchup, süßer Senf, Salz, Pfeffer, etwas Piri-Piri
  • Der normale Gurkerl-Senf: Gurkerl und Zwiebel klein schneiden, Senf, Salz und Pfeffer dazu

Die Gewürze sind übrigens von unserem bustiger-Partner SONNENTOR.

Ein Glas Murauer Bier dazu und der strengen Jury vorsetzen.

Wie würde mein Lieblingsfernsehkoch Frank Rosin jetzt sagen? Es war schmacko-fatz.

Endlich war das ganze bustiger-Team glücklich. Die Rippchen waren nicht fett, sind fast freiwillig vom Knochen gefallen, waren perfekt gewürzt und Samir hat die ganzen Knochen verputzt. Er hat gemeint, die schmecken wie Soletti. Naja, wenn unser Bub meint...

Zum Abschluss gönnten wir uns ein Stamperl vom Hagebutten-Edelbrand vom Hirschenwirt in Nölling.

Und dann haben wir den Sonntag vor dem Fernseher genossen - auch das bustiger-Team muss mal Pause machen...