Der Kultiwirt im Attergau - Landgasthof Spitzerwirt

"Jetzt nehmt euch einmal Zeit zum gemütlichen Frühstücken und dann schauen wir weiter". Herr Spitzer weist uns einen, namentlich reservierten Frühstückstisch zu. Kurz darauf verwöhnt er uns mit seiner typischen Chef-mit-Liebe-gemachten-Frühstücks-Eierspeise.

Nach einer erholsamen Nacht bin ich wie gewohnt schon frühmorgens hektisch. Meine Fragen, was wir mit dem kommenden Tag alles anstellen können, wo wir gleich vom Hotel los wandern können, wo es eine Möglichkeit zur Mittagsrast gibt und was ich am Abend essen soll, lächelt Herr Spitzer gelassen weg. Und recht hat er!

Zuerst einmal gemütlich und ausführlich das Frühstück zu zweit, für welches unter der Woche ohnehin nie Zeit ist, genießen. Runter kommen, durchatmen, Kaffee nachschenken. Und dann sind sie schon da. Die Ideen für unseren Tag. Ruhig und gelassen präsentiert, mit entsprechenden Karten- und Prospektmaterial untermauert, uns der Chef des Hauses die auf uns zugeschnittenen Tagesideen.

Herr Spitzer und sein Team sind mit Leib und Seele herzliche Gastgeber. Und Gastfreundschaft wird hier seit über 100 Jahren groß geschrieben. Für jeden Wunsch gibt es eine Fülle an Angeboten. Vom gemütlichen Wandern bis zur Alpinüberquerung diverser Höhenrücken im Salzkammergut und Umgebung. Vom entspannten Sonnenbaden an einem der Salzkammergutseen, über den Besuch unzähliger Sehenswürdigkeiten bis zum erfüllten Kindertraum. Vom Tipp für Rad- und Motorradfahrer, die hier jederzeit gerne willkommen geheißen werden bis zum durchgeplanten Reiseprogramm für geschlossene (Bus-)Reisegruppen. Das Haus liegt übrigens am Römer-, Tarock- und Mondseeradweg sowie an der KABONG Mountainbikestrecke. In der Nähe vom Atter-, Mond- und Irrsee.

BUSTIGER-Leser, Geocacher, Faulenzer, Genießer, Weinliebhaber, Schauspieler, Langschläfer, Taucher, Kletterer, Reisegruppen, Feiernde, Hochzeiter, Musiker, Erholungssuchende, (Natur-) Fotografen, Autofahrer, Botaniker, Geologen, (Landschafts-) Maler, Besucher vom naheliegenden Rehazentrum, kleine und große Naturforscher, Romantiker, Durchreisende,... Alle sind beim Spitzerwirt schon gewesen und jederzeit wieder willkommen.

Gleich vom Haus weg führen einige Wanderwege und Nordic-Walking-Routen. Daher entscheiden wir uns, das Auto stehen zu lassen und gleich loszuwandern. Mit Wanderkarte, guten Wünschen und Wasserflaschen ausgestattet winkt uns Herr Spitzer hinterher. Am Weg treffen wir eine einheimische Dame, die uns freundlich grüßt und meint, "ihr geht den Kelten.Baum.Weg? Der ist fei fesch!"

Nun gut, am Abend werde ich dann wissen, dass "fei fesch" für durchtrainierte Oberösterreicher in etwa soviel heißt, als wenn wir Wiener Großstädter über die Mariahilferstraße bummeln. Dennoch, der Weg war trotz der Höhen und Tiefen, ein Traum. Gespickt mit herrlichen Ausblicken, abwechslungsreich mit Tafeln über Leben, Arbeiten, Lieben und Brauchtum der Kelten bis zum Wissenstest am Keltenquiz gestaltet. Zwischendurch heimische und auch seltene Tiere, wie ein Feuersalamander, die das Herz der Naturfotografin höher schlagen lassen.

Es war traumhaft und ich weiß, dass am Ende beim Spitzerwirt ein kühles Fassbier und ein köstliches Abendessen wartet. Ich werde mir heute sicher wieder den Salat mit gebackenen Lammschnitzerln gönnen. So gut. Den könnte ich wahrscheinlich sogar bei einem zweiwöchigen Aufenthalt jeden Tag essen. Aber leider sind wir diesmal nur für ein Wochenende ins schöne Attergau gereist. Übrigens, wenn ihr zu Mittags beim Spitzerwirt vorbeischaut, gibt es unter der Woche Tagesmenüs. Für (Reise-)Gruppen gibt es unterschiedliche Themenessen wie z.B. Bratl in der Rein oder Keltenschmaus.

Für den längeren Aufenthalt stehen 22 Zimmer mit Vollholzmöbeln und großteils Balkon zur Verfügung und bei Halbpension gibt es abends Wahlmenü. Sonst bietet die Speisekarte ein Tagesangebot und saisonale, vor allem aber regionale Spezialitäten. Für Kinder gibt es eigene Kinderspeisen. Der Gastraum ist für Raucher und Nichtraucher getrennt, im Gastgarten darf ohnehin geraucht werden. Entspannt werden kann in der hauseigenen Sauna, im Dampfbad, in der Infrarot-Wärmekabine, auf der sonnigen Liegewiese, beim Tischtennis oder beim Kartenspielen auf der Terrasse. Für Kinder gibt es ein Schwimmbad und einen Kinderspielplatz. Massagen können auf Anfrage gebucht werden. Egal ob ihr hier nur auf einen raschen Kaffee oder für ein paar Wochen Urlaub stehen bleibt, ihr werdet voll entspannt eure Reise fortsetzen. 

Kontaktdaten:

BUSTIGER-Partner: Landgasthof Spitzerwirt

Ansprechperson:      Familie Spitzer

Adresse:                    Kogl 17, 4880 St. Georgen im Attergau

Telefonnummer:     +43 (0) 7667/6590

Mailadresse:            info@spitzerwirt.at 

ONLINE-Anfrage oder Buchung

Sie haben spezielle Fragen zu Führungen oder Möglichkeiten? Sie möchten Ihren Besuch sofort reservieren?

Dann schreiben Sie uns!

Wichtige Informationen zum Spitzerwirt

Zufahrtshinweise, Parkmöglichkeiten

Busparkplatz: ja, kostenlos

PKW-Parkplatz: ja, kostenlos

Behinderten-Parkplatz: nicht extra ausgewiesen

E-Tankstelle: in der Nähe

Barrierefreiheit

Stufen: ja

Lift: nein

Barrierefrei: nein

Behinderten-WC: ja

WC-Erreichbarkeit: ebenerdig

Angebote für Personen mit besonderen Bedürfnissen: ja

Informationen zum Aufenthalt

Empfohlene Aufenthaltszeit: ab einer Kaffeepause

Öffnungszeiten: siehe Homepage

Gastronomie: ja

Ausflugsplanung: ja

Eigene Packages: nein

Fremdsprachen: Englisch

Voucher bei Gruppen: ja

Schlechtwetter-Programm: ja

Kinderfreundlichkeit

Eigene Schulführungen, -programme: nein

Familienausflug: ja

Kindergeburtstagsangebote: ja

Kinderquiz: nein

Kinderspielplatz: ja, im Hof

Schule am Bauernhof: nein

Wickelraum/Wickeltisch: nein 

Weitere Informationen

Hunde: nein

Fotoerlaubnis: ja

Card-Ermäßigung: nein

W-Lan: ja

Einkaufsmöglichkeit: hauseigene Produkte nach Angebot für Zuhause

Online-Shop: nein

Filialen/Vertriebsstellen: nein

Anfertigung von Give-aways mit fremdem Logo (für Hochzeiten, Firmenevents, Goodies): nein

Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem BUSTIGER-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners gemischt mit eigenen Eindrücken, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu  sowie zur Verfügung gestellt (Regenbogenfotos, Gaststube, Musikatenstammtisch, Fenster)