Das Trogerstift im Waldviertel - Benediktinerkloster Altenburg


"Willkommen im Stift Altenburg! Ich begleite Sie auf Ihrer Entdeckungsreise durch Stift Altenburg."

Stift Altenburg ist ein Benediktinerkloster, das bereits im Jahre 1144 von Gräfin Hildburg, der Witwe Gebhards von Poigen gestiftet wurde.

Seit der Gründung leben, beten und arbeiten hier Benediktinermönche. Gemäß dem Motto "sei unser Gast!" sind große Teile des Hauses für Besucher geöffnet.

Der kunstsinnige Abt Placidus Much versammelte zu Beginn des 18. Jahrhunderts die besten Handwerker und die begabtesten Künstler seiner Zeit in Altenburg, um seine Vision von einem neuen Kloster zu verwirklichen. Der Baumeister Joseph Munggenast und die Maler Paul Troger und Johann Jakob Zeiller schufen die weitläufige Klosteranlage mit ihren großartigen Deckenfresken und Wandmalereien, wie sie sich heute präsentiert. Nicht umsonst wird Stift Altenburg als das Barockjuwel des Waldviertels bezeichnet.

Eine gute Stunde dauert ein persönlich geführter Stiftsrundgang. Jeder Besucher erhält eine Tageskarte, mit welcher er darüber hinaus nach Lust und Laune die Stiftsgärten (Schöpfungs-, Kreuzgangs- und Apothekergarten, Garten der Religionen und der Stille) sowie die Sonderausstellungen besuchen kann.

Ein ganz einzigartiges Kulturgut bereichert Stift Altenburg erst seit kurzem: 2018 hielt die wichtigste Barocksammlung Österreichs in Privatbesitz als Schenkung des Österreichischen Sammler-Ehepaares Arnold Einzug in das "Trogerstift". Die "Sammlung Arnold" ist als Dauerausstellung in den neu geschaffenen Galerieräumen im Kaisertrakt hautnah zu erleben.

Dramatik und Ausdrucksstärke, expressive Lichtführung, glühende Farben und stimmungsvolle Innigkeit charakterisieren die österreichische und süddeutsche Malerei zur Zeit des Barocks. Dieser Faszination, der sich das Innsbrucker Ehepaar Arnold seit weit mehr als vierzig Jahren nicht entziehen kann, verdankt Stift Altenburg die grandiose Ausstellung. Ein wahrer Kunstschatz in einem verdienten Rahmen wird hier der Öffentlichkeit zugängig gemacht.

Die kleinen, feinen Details sind es, die den Besucher immer wieder genauer hinschauen lassen. Die unheimlich gut erhaltenen Fresken, die barocke Pracht, die mittelalterliche Strenge, das Kloster unter dem Kloster, die rätselhafte Krypta und die grandiose Stiftsbibliothek...

Für Schulklassen gibt es persönliche Führungen, die je nach Alter, Interessens- oder Unterrichtsschwerpunkt angepasst werden. Somit wird eine Führung nie langweilig und danach geht's ins Heckenlabyrinth oder auf den Fußballplatz.

Zum Schluss unseres Besuches möchte ich euch noch in die Stiftskirche einladen.

Es gibt unendlich viel zu entdecken. Da fällt mir ein, ich habe noch gar nicht von der Kaiserstiege, dem Prälatenhof, dem idyllischen Kreuzgang, den Kapitalsaal, der neu gestalteten Altane, dem Springbrunnen sowie dem Marmorzimmer. Auch noch nicht vom Klosterladen, ein Ort, der besonders für Frauen bedeutend sein kann - gibt es u.a. auch regionale, kulinarische Schmankerl.

Ihr könnt bei eurem Besuch all diese Räumlichkeiten besuchen, erkunden und bestaunen. Wenn ihr - große oder kleine - Kinder dabei habt, dann vergesst nicht die Sala Terrena! Dort liegen Malbögen und Stifte bereit. Hier könnt ihr eure künstlerische Ader ausleben. Paul Troger, einer der bedeutendsten österreichischen Maler ist bereits 1762 in Wien verstorben, aber ich weiß jetzt, dass sein Nachfolger gefunden ist! Ich bin ab heute eine stolze Mutter von unserem Maskottchen Samir. Und ich sage euch eines: Paul Troger wird sich im Grab umdrehen, denn sein Drache ist fast 1:1 kopiert!

Kontaktdaten:

BUSTIGER-Partner: Benediktinerstift Altenburg

Adresse:                    Abt-Placidus Much-Straße 1, 3591 Altenburg

Telefonnummer:      0043 (0) 2982/3451

Mailadresse:             info@stift-altenburg.at

Hier gelangt ihr direkt zur Homepage unseres BUSTIGER-Partners: Sofort, ohne Umwege und ohne Provision buchen.

Weitere wichtige Hinweise zu unserem BUSTIGER-Partner:

Parkmöglichkeiten/Infos zur Zufahrt

Busparkplatz: ja, kostenlos

Zufahrtshinweise: siehe Homepage

PKW-Parkplatz: ja, kostenlos

Behinderten-Parkplatz: ja, kostenlos

E-Tankstelle: nein

Führungen/Öffnungszeiten/Diverse Infos für Gruppenreisen

Empfohlene Aufenthaltszeit: ab 2 ½ Stunden

Öffnungszeiten: 1.05.-26.10.2019, für Gruppen auch außerhalb dieser Zeit (ab 20 Personen)

Gastronomie: ja, Stiftsrestaurant

Ausflugsplanung: ja

Eigene Packages: ja, siehe Homepage

Fremdsprachen: Englisch, Ungarisch

Voucher: ja

Schlechtwetter-Programm: ja

Führungen ab Personenanzahl: 20

Barrierefreiheit/Info zu WC-Anlagen/Wickeltisch

Stufen: ja, teilweise Lift

Lift: ja

Barrierefrei: Größtenteils

Behinderten-WC: ja

WC-Erreichbarkeit: ebenerdig

Wickelraum/Wickeltisch: ja

Angebote für Personen mit besonderen Bedürfnissen: auf Anfrage

Veranstaltungen

Eigene Veranstaltungen: ja

Hochzeitslocation: nein

Seminareinrichtung: nein

Raumanmietung für z.B. Geburtstage, Feiern: nein

Schul- und Familienausflug, Kindergeburtstage

Eigene Schulführungen, -programme: ja

Familienausflug: ja, Familienkarte erhältlich

Kindergeburtstagsangebote: nein

Kinderquiz: nein

Kinderspielplatz: nein

Schule am Bauernhof: nein

Weitere Infos

Hunde: nein

Fotoerlaubnis: auf Anfrage

Card-Ermäßigung: nein

W-Lan: nein

Einkaufsmöglichkeit: Klosterladen

Online-Shop: nein

Filialen/Vertriebsstellen: nein

Anfertigung von Give-aways mit fremdem Logo (für Hochzeiten, Firmenevents, Goodies): nein

Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem BUSTIGER-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners gemischt mit eigenen Eindrücken, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu. Foto von der Sammlung Arnold von Andreas Anker zur Verfügung gestellt.